Home

Datenschutz

Datenschutzerklärung für die Nutzung der Website rechtsanwalt-blancke.de:

 
§ 1 Information über die Verarbeitung personenbezogener Daten

(1) Im Folgenden informieren wir über die Verarbeitung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Website.
Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.
Verarbeiten meint jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung; vgl. Art. 4 Nr. 4 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO).

(2) Verantwortlicher gem. Art. 4 Nr. 7 DS-GVO ist Herr Rechtsanwalt Klaus Blancke, Stargarder Straße 6, 10437 Berlin in Deutschland (siehe unser Impressum).

(3) Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder per Telefon werden die von Ihnen mitgeteilten Daten von uns gespeichert, um Ihre Nachricht zu beantworten.

Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail geschieht dies hinsichtlich Ihrer E-Mail-Adresse und ggf. hinsichtlich Ihres Namens und Ihrer Telefonnummer sowie womöglich weiteren, von Ihnen selbst übermittelten, personenbezogenen Daten. Im Falle Ihrer Kontaktaufnahme per Telefon geschieht dies hinsichtlich Ihrer angegebenen Telefonnummer und Ihres angegebenen Namens.
Rechtsgrundlage hierfür ist, sofern es sich um eine Anfrage ohne Bezug zu einem konkret zwischen Ihnen und uns bestehenden Vertrag bzw. dahingehenden Vorvertrag handelt Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DS-GVO.
Handelt es sich dagegen um eine Anfrage von Ihnen mit Bezug zu einem konkreten Vertrag zwischen Ihnen und uns bzw. dahingehender vorvertraglicher Kommunikation, ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DS-GVO.
Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir umgehend, nachdem die Speicherung zur Bearbeitung Ihrer Kontaktaufnahme nicht mehr erforderlich ist. Eine Überprüfung der Erforderlichkeit findet alle zwei Jahre statt. Falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen, ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung auch Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DS-GVO. Im Falle des Vorliegens gesetzlicher Aufbewahrungspflichten werden die der Aufbewahrungspflicht unterliegenden Daten für die Dauer der gesetzlich bestehenden Pflicht weiter gespeichert. Wir schränken jedoch nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage dann die weitere Verarbeitung dahingehend ein, dass eine Speicherung allein noch zur Erfüllung der ggf. einschlägigen gesetzlichen Aufbewahrungspflicht erfolgt.

§ 2 Ihre Rechte

(1) Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:
Recht auf Auskunft,

Recht auf Berichtigung oder Löschung,

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,

Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,

Recht auf Datenübertragbarkeit.

(2) Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.

§ 3 Verarbeitung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Website

(1) Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie uns nicht anderweitig Informationen übermitteln, verarbeiten wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO):

IP-Adresse
Datum und Uhrzeit der Anfrage
Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
jeweils übertragene Datenmenge
Website, von der die Anforderung kommt
Browser
Betriebssystem und dessen Oberfläche
Sprache und Version der Browsersoftware.

(2) Bei Ihrer Nutzung unserer Website werden keine Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet grundsätzlich gespeichert werden könnten und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt, bestimmte Informationen zufließen würden. Cookies können dazu dienen, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen; werden jedoch auf dieser Website eben nicht eingesetzt.

(3) Wir weisen Sie darauf hin, dass ein Dienstleister im Wege einer Auftragsverarbeitung für uns die Hosting-Dienste für unseren Web- und Emailserver übernimmt. Dies hat den Zweck, dass wir auf diese Weise im Rahmen unserer nach Interessenabwägung überwiegenden berechtigten Interessen in der Lage sind, unsere Internetseite bereitzustellen und auch die Möglichkeit anzubieten, mit uns per E-Mail kommunizieren zu können. Sämtliche Daten, die im Rahmen der Nutzung dieser Webseite – auch in etwaigen Formularen auf unserer Seite – wie hier beschrieben erhoben werden und sämtliche Daten, die bei Nutzung unserer E-Mail-Adressen an uns übertragen oder von uns übertragen werden, werden auf dessen Servern verarbeitet. Der von uns beauftragte Dienstleister wurde von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt. Er ist an unsere Weisungen gebunden und wird regelmäßig kontrolliert. Unser Dienstleister hat seinen Sitz nicht in einem Staat außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR).

(4) Daten gem. § 3 Abs. 1 werden für eine Dauer von bis zu 21 Tagen vorübergehend in Logfiles zur Absicherung des technischen Betriebs gespeichert. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungsvorgänge ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Die Verarbeitung dieser Daten gem. § 3 Abs. 1 in dem beschriebenen Ausmaß ist zur Anzeige der Website bei Ihnen und auch für den technischen Betrieb unserer Website und den Erhalt der IT-Sicherheit zwingend erforderlich ist, sodass Sie insoweit keine Widerspruchsmöglichkeiten haben. Ungeachtet dessen werden wir gleichwohl erhobene Widersprüche im Einzelfall überprüfen (vgl. § 4 Abs. 2).

§ 4 Widerspruch oder Widerruf gegen die Verarbeitung Ihrer Daten

(1) Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, nachdem Sie ihn gegenüber uns ausgesprochen haben.

(2) Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf die Interessenabwägung stützen, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Dies ist der Fall, wenn die Verarbeitung insbesondere nicht zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollten. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.